Brillen für Autofahrer

Beim Autofahren gibt es ganz verschiedenen Situationen:

Sehr hell, sehr dunkel, hoher Kontrast, niedriger Kontrast.
Blendung durch Gegenverkehr, Blendung durch nasse Straßenbeläge.
Saubere Windschutzscheiben - und das Gegenteil davon.


Mit einer Brille, also einem einzigen Glastyp, ist das trotz versprechender Werbeaussagen, die Gläser seien „universell“, nicht zu machen.

Phototrope Brillengläser, das sind die, die sich selbst verfärben, werden im geschlossenen Fahrzeug nur langsam und nur wenig dunkel.

Nachts sind sie aber immer noch etwas getönt und mit einer (ebenfalls wegen der Klimaanlage) eingefärbten - und zusätzlich vielleicht von Schlieren „getönten“ Windschutzscheibe, ist die Sicht für das nächtliche Fahren nicht optimal. Vor allem für Menschen über dem 50. Lebensjahr.

Das hängt außerdem noch sehr vom Zustand der Augenlinse ab. Wir können bei unseren Augenglasbestimmungen feststellen, wie es um Ihr persönliches Kontrastsehen bestellt ist und Sie entsprechend fachmännisch beraten.

Für Fahrten bei Sonnenschein gibt es spezielle Brillengläser „Skylet“ von Carl Zeiss, die sowohl die Blendung reduzieren als auch den Kontrast erhöhen. Zum Beispiel müssen Sie dann nicht die Brille vom Kopf reißen, wenn Sie in ein Parkhaus fahren.

Für Fahrten in der Dämmerung und nachts sind farblose Brillengläser, so reflexfrei wie möglich angesagt. Bei unseren Augenglasbestimmungen für Sie können wir auch ganz speziell auf Sehanforderungen im nächtlichen Straßenverkehr eingehen.

Was die „Fassung“ angeht, ist die landläufige Meinung, daß eine sogenannte „randlose“ Brille das Mittel der Wahl darstellt. Das stimmt aber nicht immer, weil es von Ihren persönlichen Verhältnissen bezüglich Glasstärke und Anatomie abhängt.

Auch hier betreiben wir gerne „Aufklärung“ für Sie, schließlich ist Sicherheit im Straßenverkehr oberstes Gebot. Dazu gehört auch, regelmäßig die Sehschärfe zu überprüfen - sozusagen ein Augen-TÜV.

Regelmäßig bedeutet hier aber nicht:

Alle zehn Jahre einmal – sondern einmal pro Jahr!

Rufen Sie uns einfach an, wir sagen Ihnen gerne wie und wann.

<< zurück zur Übersicht